Berlin Meditation Integrity Policy

Berlin-Meditation e. V. Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre bei Berlin Meditation sehr ernst und verpflichten uns, Ihre persönlichen Daten zu schützen. Nachfolgend finden Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Sollten Sie noch Fragen haben, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten, zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren.
Berliner Meditation e.V.
Königstr. 50a,
Registernummer: VR 31709 B,
Tel: 030/21005344
Berlinmeditation@gmail.com

1. Welche Daten erheben wir und zu welchem Zweck werden sie erhoben?

1.1. Über die Buchungsfunktion auf unserer Website BerlinMeditation.org werden Sie aufgefordert, persönliche Daten in Form Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer anzugeben. Wir bitten Sie auch um diese Informationen, wenn Sie telefonisch reservieren oder wenn Sie uns persönlich treffen, während Sie unsere Meditation fördern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist, dass wir ein berechtigtes Interesse haben, diese Informationen zu verarbeiten, um Ihnen das Einführungsseminar zu geben, für das Sie sich angemeldet haben. Wir verwenden die Daten, um Ihnen eine Bestätigung Ihrer Reservierung, Adresse an das Meditationszentrum usw. zu übermitteln.

1.2. Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft bei Berlin Meditation anmelden, speichern wir Ihren Vor- und Nachnamen, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Wir speichern auch Informationen zu den Stunden, wie Sie meditieren, sowie zu bestimmten Schritten der Meditation. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist, dass wir diese Informationen benötigen, um unserer Verpflichtung nachzukommen, Ihnen Meditationsempfehlungen zu geben. (Informationen, die sich auf frühere Studenten beziehen, werden aus berechtigten Interessen verarbeitet, siehe Abschnitt 2.2 unten.) Wir verwenden die Informationen für unser Mitgliederverzeichnis, um den Fortschritt Ihrer Meditation zu verfolgen und um Sie bezüglich der Reservierung zu kontaktieren für Meditationskurse und um Sie über Meditation und andere Mitgliederaktivitäten im Meditationszentrum zu informieren.

1.3. Gelegentlich erhalten wir per E-Mail Fragen zu unserer Meditation von der Öffentlichkeit. Diese Nachrichten enthalten normalerweise einige persönliche Daten wie E-Mail-Adresse und Name. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist je nach Inhalt der E-Mail-Nachricht entweder Zustimmung oder berechtigtes Interesse. Wir werden die personenbezogenen Daten verwenden, um auf die E-Mail-Anfragen zu antworten. Wir beabsichtigen, die E-Mail-Korrespondenz auf ein Minimum zu beschränken.

1.4. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht für andere als die oben genannten Zwecke verwenden, d. H. Wir werden Ihre Daten nicht verkaufen, weitergeben oder für Marketingzwecke verwenden, sie veröffentlichen oder an Dritte weitergeben.

2. Speicherung und Löschung von Informationen

2.1. Die gemäß Abschnitt 1.1 erhobenen personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, bis Sie das Zentrum für das Einführungsseminar besucht haben, Ihre Seminarbuchung storniert haben oder wenn die Umstände zeigen, dass Sie das Seminar nicht besuchen möchten. Die Informationen werden danach gelöscht.

2.2. Die gemäß Ziffer 1.2 erhobenen personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, bis die Mitgliedschaft abgelaufen ist oder vom Mitglied gekündigt wurde. Name und Telefonnummer des Mitglieds dürfen jedoch nach Ablauf der Mitgliedschaft maximal ein Jahr lang aufbewahrt werden, um frühere Mitglieder gelegentlich über die aktuellen Aktivitäten des Meditationszentrums zu informieren.

2.3. Die gemäß Ziffer 1.3 erhobenen persönlichen Daten werden nach Ende der E-Mail-Korrespondenz gelöscht.

2.4. Einige personenbezogene Daten, wie z. B. Namen auf Zahlungsbelegen, können nach deutschem Recht als Buchhaltungsmaterial eingestuft werden und werden daher gemäß diesen Bestimmungen gespeichert und gelöscht.

3. Sicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust oder unbefugtem Zugriff zu schützen. Wir überarbeiten regelmäßig unsere Sicherheitsrichtlinien und -routinen, um sicherzustellen, dass unsere Systeme sicher und auf dem neuesten Stand sind.

4. Weitergabe personenbezogener Daten in ein Land außerhalb der EU / EWG

4.1. Die über unsere Website BerlinMeditation.org erhobenen persönlichen Daten werden auf Servern gespeichert, die der in den USA ansässigen Firma WPEngine, Inc. gehören. WPEngine, Inc. hat die Einhaltung der EU-US-Norm bestätigt. Privacy Shield Framework (weitere Informationen unter www.privacyshield.gov), das von der Europäischen Kommission für die Einhaltung angemessener Sicherheitsstandards genehmigt wurde. Darüber hinaus haben wir mit WPEngine, Inc. einen Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen, um die Kontrolle über Ihre Informationen zu behalten und diese zu schützen.

4.2. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten in einem anderen als dem in Abschnitt 4.1 genannten Fall in ein Land außerhalb der EU / EWG übermitteln, werden wir sicherstellen, dass diese Übermittlung in Übereinstimmung mit dem EU-Recht erfolgt.

5. Ihre Rechte

5.1. Recht auf Information
Sie haben das Recht zu wissen, welche persönlichen Daten wir verarbeiten, und Sie können eine Kopie dieser persönlichen Daten anfordern.

5.2. Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten
Falls eine der persönlichen Daten, die Sie betreffen, unrichtig ist, haben Sie das Recht, uns um eine Berichtigung zu bitten.

5.3 Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen aus unseren Systemen löschen zu lassen. Sie können von uns verlangen, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, wenn die Daten für unsere Zwecke nicht erforderlich sind oder wenn keine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.

5.4. Recht auf Beschränkung
Einschränkung bedeutet, dass Sie unter bestimmten Umständen das Recht haben, uns an der Verwendung Ihrer Daten zu hindern und diese nur in unseren Systemen zu speichern. Falls Sie die Richtigkeit der Daten oder unser Recht auf Verarbeitung bestreiten, gilt die Einschränkung in der Zeit, in der wir auf Ihren Antrag reagieren müssen. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Beschränkung, falls wir Ihre Informationen unrechtmäßig verarbeiten oder wenn die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist.

5.5. Recht auf Widerspruch
In Bezug auf einige personenbezogene Daten verarbeiten wir sie auf der Grundlage des sogenannten „berechtigten Interesses“ (siehe Abschnitte 1.1 – 1.3 oben). Falls Sie feststellen, dass wir ein solches berechtigtes Interesse haben, haben Sie das Recht, dagegen zu protestieren. Wenn wir personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke verwenden, haben Sie außerdem das Recht, dieser Verwendung zu widersprechen.

5.6. Recht auf Beschwerde
Wenn Sie mit der Art und Weise, wie wir Ihre Daten verarbeiten, unzufrieden sind, haben Sie das Recht, eine Beschwerde beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit einzulegen, der Aufsichtsbehörde für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Deutschland. Bitte besuchen Sie www.bfdi.bund.de für weitere Informationen.
Feedback geben